Natürlich vorkommende chlorhaltige Verbindungen

1

Polyhalogenierte Monoterpene in Meeresschnecke Aplysia california

2

1,1,3-Tribrom-3-chlorpropan-2-on und

3

1,4,4-Tribrom-1-chlor-3-buten-2-on in Rotalgen der Gattung Asparagopsis

4

Monochlormethan (Methylchlorid)

5

Signalstoff des Schleimpilzes Dictyostelium discoideum

6

Pilzinhaltsstoff, auch in Champignons
7 2-Chlor-4-nitrophenol

Pilzinhaltsstoff

8 Griseofulvin aus Penicillium griseofulvum
9 L-2-Amino-4-chlor-4-pentensäure

Antibakterieller Pilzinhaltsstoff

10 Scorodonin

Pilzinhaltsstoff des kleinen Knoblauchschwindlings Marasmius scorodonius

Hemmt das Wachstun bestimmter Krebszellen

11 Thiophansäure aus Flechten
12 4-Chlorindol-3-essigsäure aus Erbsen